Fachschule für Bautechnik und Bauwirtschaft

Fachschule - Allgemeines

Arbeiten mit Ytong
Vermessung
Arbeiten mit Holz
Schnurgerüst

 

Projekte und Aktuelles / Klassenfotos 2013/14 (Anklicken)

Dauer der Ausbildung

4 Jahre – Abschluss mit Abschlussprüfung

Allgemeine Voraussetzungen für die Aufnahme

Freude an handwerkliche Ausführung bautechnischer Aufgaben und an Bewältigung bautechnischer Aufgaben, Kontaktfreudigkeit, organisatorische Fähigkeiten.

Abteilungsspezifisches

Die Fachschule für Bautechnik und Bauwirtschaft verfolgt vor allem das Ziel durch praktische Arbeiten am schuleigenem Bauhof und auf Außenbaustellen die für den Beruf erforderliche Anwendungssicherheit zu erreichen.

Ein ausreichendes Verständnis über Konstruktion, Errichtung und Ausstattung von Bauwerken durch den begleitenden Theorieunterricht stellen die hochwertige Ausbildung sicher.

Der Einsatz von EDV-Programmen und eine tiefreichende CAD-Ausbildung sind selbstverständlich für die Ausbildung zum Facharbeiter.

Im Vergleich zur Höheren Abteilung liegt das Gewicht mehr in den praktischen Fertigkeiten, die Anforderungen sowie das Stundenausmass in den allgemeinbildenden und fachtheoretischen Fächern sind zurückgenommen.

 

Da viele Schüler im Laufe der 4 Jahre in der Fachschule die Lust und Freude zum Lernen verstärkt entdecken, wählen viele Fachschulabsolventen den Besuch des nachfolgenden 2-jährigen Bautechnik-Kollegs und gelangen auch so zur Reife- und Diplomprüfung sowie zur Ingenieurberechtigung.

 

 

Rechtliche Voraussetzungen für die Aufnahme

Positver Abschluss für:

  • Hauptschule
  • Neue Mittelschule
  • Unterstufe AHS
  • Polytechnischer Lehrgang

eventuell Aufnahmeprüfung (sh. auch Anmeldung) wenn:

  • Hauptschule in 3. Leistungsgruppe
  • Neue Mittelschule: differenzierte Pflichtgegenstände im grundlegenden Bereich mit schlechter als Befriedigend