Auslandsexkursion nach Amsterdam

NEWS | 10.07.2017

4AHIT erkundete die Stadt der Grachten, Brücken und Velos.

Vom 22. bis zum 28. Juni besuchte die 4AHIT mit ihrer Klassenvorständin, Frau Professor Steiner, und ihrer ehemaligen Klassenvorständin, Frau Professor Strohmayr, Amsterdam, die Hauptstadt der Niederlande.

Da Amsterdam unter anderem für Unternehmergeist steht, standen die Besuche zweier Start-Ups aus der IT-Branche im Fokus. Bei „3D-Hubs" handelt es sich um eine Firma, die ein verknüpftes Netzwerk für das 3D-Drucken von Privatpersonen erstellt. „BTC.com“ bietet eine Software zur Verwaltung von sogenannten „Bitcoins", einer mittlerweile weit verbreiteten Online-Währung.

Damit auch der kulturelle Aspekt nicht zu kurz kam, standen einige Museumsbesuche auf dem Programm, unter anderem das berühmte Rijksmuseum oder das Van-Gogh-Museum. Im Rahmen einer Stadtführung hatten die Schüler Gelegenheit, das Zentrum Amsterdams noch genauer kennenzulernen – die Führerin konnte mit spannenden Geschichten und überraschenden Details über die Stadt aufwarten. Auch die Sportbegeisterten kamen auf ihre Kosten - die Amsterdam Arena wurde mit einem Guide besichtigt.

Bei einem Tagesausflug besuchte die Klasse Den Haag, Sitz der Regierung und des Königshauses, und die Nordseeküste. 

Um die ganze Reise abzurunden, erkundeten einige Schüler Amsterdam, die Stadt der Grachten, mit Tretbooten. Von den vielen neuen Eindrücken begeistert kamen alle zur Erkenntnis: Amsterdam ist eine Reise wert!