Auslandsexkursion nach Amsterdam & Rotterdam

NEWS | 27.08.2018

Die 4BHBTH erkundete die Amsterdamer Schule, Grachtenhäuser und Revitalisierungen ehemaliger Hafenanlagen.

Eine Exkursion nach Amsterdam und Rotterdam war für den 4. Jahrgang der Abteilung Sanierungstechnik der abschließende Höhepunkt des vergangenen Schuljahres.

Am ersten Exkursionstag standen das Stadtzentrum und der Hafen in Rotterdam, der sich über eine Länge von mehr als 40 km erstreckt im Mittelpunkt. Dabei wurden auch die Maßnahmen für die Landgewinnung zur Erweiterung des Hafens erklärt. Eine Besichtigung der Sturmflutwehr Maeslantkering rundete das Programm ab.

Die weiteren Besichtigungstage standen schwerpunktmäßig im Zeichen der neueren architektonischen und städtebaulichen Entwicklungen in Amsterdam wie zum Beispiel die Umgestaltung der NTSDM – Werft Amsterdam Nord in ein Künstlerquartier oder die Neubauten der ehemaligen Docks Java - Borneo – Sporenburg.

Vor allem durch die Umnutzung ehemaliger Hafenanlagen entstanden im letzten Jahrzehnt bemerkenswerte Bauwerke wie z.B. das Eye-Filmmuseum oder auch das technische Museum NEMO. Aber auch auffällig gestaltete Brückenbauwerke wie z.B. die Pythonbrücke oder Bauten des Amsterdamer Schule wie zum Beispiel das
Scheepvaarthuis waren Ziele der Besichtigungstour.

Ebenso wurde die historische Entwicklung der Stadt und des durch Grachten geprägten Stadtbilds im Rahmen einer Stadtführung und einer Grachtenfahrt vorgestellt. Dabei wurden auch die baulichen Besonderheiten von der Stadtgründung der Grachtenhäuser auf Holzpfählen bis zur modernen Stadtentwicklung besprochen.
Dank des wunderschönen Wetters und den beeindruckenden Sehenswürdigkeiten war Amsterdam für alle sicher eine unvergessliche Exkursion mit sehr vielen beeindruckenden Erlebnissen.