Exkursion nach Stift Zwettl und Schloss Greillenstein

NEWS | 02.11.2018

Am Donnerstag den 04. Oktober 2018 unternahmen die beiden Maturaklassen der 5AHBTH und 5BHBTH die mittlerweile traditionelle Baustile-Exkursion der Abschlussklassen nach Stift Zwettl und Schloss Greillenstein im Waldviertel.

Die beiden Klassen wurden von den Professoren Mag. Peter Granser

und Mag. arch. Josef Wagner begleitet.

 

Im Stift Zwettl wurden den Schülern in einer Führung durch Pater Tobias die Bauleistungen der Romanik, der Gotik und des Barock näher gebracht.

Diese Baustile sind  in diesem Zisterzienserstift in einer Qualität von europäischem Rang präsent.

 

Nach einer Mittagspause in Zwettl ging die Fahrt weiter zum Schloss Greillenstein.

 

Dort wurden die baulichen Besonderheiten dieses Renaissance- Schlosses vermittelt.

Es hat eine ganze Reihe an architektonischen wie historischen Raritäten zu bieten, die nördlich der Alpen gar nicht, bzw. nur sehr selten anzutreffen sind.

 

Ausgehend von Estrichböden aus dem 16. Jahrhundert, über historische Bade-, Sanitär-,und Heizanlagen bis hin zu Holzkassettendecken in seltener dekorativer Ausführung ist dieses Schloss eine erste Adresse wenn es um die Vermittlung der Leistungen der Renaissance in unserem Land geht.

 

Der historische Dachstuhl aus dem Jahr 1585, also der Erbauungszeit des Schlosses, sowie dessen moderne statisch- konstruktiven Sanierung unter Aufsicht des Bundesdenkmalamtes bildete die Überleitung in die Bautechnik der Gegenwart und den Abschluss dieser Schlossführung.

 

Insgesamt ein sehr interessanter Exkursionstag der bei den Schülern neue und ungewohnte Einblicke in die Themen Bauen und Architektur ermöglichte und viele bleibende Eindrücke hinterlassen hat.