KZ-Gedenkstätte Mauthausen

NEWS | 23.10.2018

Die 4AHBTH und 4BHBTH besuchten im Rahmen des Geschichte und Politische Bildungs-Unterricht das Konzentrationslager Mauthausen. In einem Vorgespräch wurden die Schülerinnen und Schüler mit Hilfe von Fotos zum kritischen Nachdenken angeregt und beschäftigten sich mit den Verhaltensweisen von Opfern, Tätern und Umfeld.

Der erste Teil des Rundgangs befasste sich mit den Außenbereichen der
Gedenkstätte und mit der Verbindung von Konzentrationslager und Gesellschaft:
dem festungsartigen Bau, dem etwas unterhalb gelegenen Fußballplatz der SS,
der Todesstiege, die für viele Häftlinge durch schwerste Zwangsarbeit und Willkür
in den Tod führte und Ort zahlreicher Morde war, und mit den Denkmälern der
Nationen, die ihre Toten in Mauthausen beklagen.
Der zweite Teil führte durch das Innere des ehemaligen Lagers und machte die
Demütigungen, Grausamkeiten und Verbrechen des NS-Regimes hautnah spürbar
und bot einen intensiven Bezug und intensive Auseinandersetzung mit der
Geschichte.